Self-Care und Yoga Teil 2

In Teil 1 haben wir bereits die Wichtigkeit von Schlaf und Ernährung herausgestellt. Was fehlt noch? Genau, Yoga!

Yoga als Self-care

Der aufmerksame Leser wird bereits gemerkt haben, dass dieser Artikel auf die drei essenziellen Säulen Training, Ernährung und Regeneration hinausläuft. Ernährung und Regeneration in Form von Schlaf haben wir bereits behandelt. Natürlich folgt jetzt das Training. Körperlich anstrengende Arbeiten, aber auch das viele Sitzen im Büro oder Auto machen uns kaputt. Das ist keine Meinung, das sind Fakten. Entgegenwirken können wir dem, indem wir gesunden Sport treiben. Möglichkeiten gibt es für uns zuhauf. Wir können ins Fitnessstudio gehen, Aerobickurse besuchen oder daheim trainieren. Natürlich habe Verständnis dafür, dass viele Menschen einen ausgiebigen Besuch im Fitnessstudio mit Anfahrt, umziehen, Duschen und Rückfahrt kaum in den stressigen Alltag integrieren können. Doch glücklicherweise bietet das Internet mittlerweile so viele Möglichkeiten, um bequem und schnell zu Hause zu trainieren. Nicht umsonst haben wir uns von einem Yoga Studio vor Ort zu einer online Yoga Plattform entwickelt. online Live Yoga ist die Zukunft, davon sind wir überzeugt. Es macht keinen Sinn, in ein Yoga Studio zu fahren, wenn das Yoga Studio praktisch zu dir nach Hause kommen kann. Durch das Yoga Screening nimmst du Live mit anderen Teilnehmern ein 1 Stunde teil, die von der Yogalehrerin genau in diesem Moment gehalten wird. Wenn du deine Kamera einschaltest, kann dich die Lehrerin sehen und korrigieren. Du kannst vor und nach der Stunde mit den anderen Teilnehmern quatschen und kannst danach war unter die Dusche bei dir Zuhause springen.

Self-care und Yoga im Alltag

Wir haben am Anfang dieses Artikels behauptet, dass Self-care nicht nur häufig gar nicht praktiziert wird sondern auch falsch. Nun sind wir noch eine Erklärung schuldig was wir mit falscher Self-care meinen. Dabei ist dies eigentlich sehr simpel. Viele Menschen merkten in regelmäßigen Abständen selbst, dass etwas in ihrem stressigen Alltag schief läuft. Wenn man sich wegen einer Lappalie mit dem Partner gestritten hat, der Rücken wieder anfängt zu schmerzen oder die altbekannten Magenschmerzen wiederkommen, sind dies häufig Anzeichen dafür, etwas ändern zu müssen. Dann gönnt man sich ein Wochenende am Meer, ein Tag in der Sauna oder vielleicht auch eine Woche Mallorca. Nach dieser kleinen Auszeit geht das Spiel wieder von vorne los. Doch offensichtlich ist dies keine Lösung. Self-care ist ein Thema, das in den Alltag integriert werden muss. Es reicht nicht, am Wochenende den Schlaf der Arbeitstag nachzuholen. Ausreichender Schlaf muss täglich stattfinden. Eine gesunde Ernährung muss täglich stattfinden. Die Pflege des Körpers muss nicht zwingend täglich, aber doch mehrmals pro Woche stattfinden. Es wirkt Wunder, regelmäßig an 2 Stunden Yoga Livestream in der Woche teilzunehmen. Irgendwann stellt sich ein Rhythmus ein und der Mehrwert ist diese Zeit ohne Zweifel wert.

Auf die Matte Blog Online Yoga gratis Banner