Self-Care und Yoga Teil 1

Der heutige Blogartikel widmet sich dem Thema “Self-care”. Unter Self-care verstehen wir die Pflege um uns selbst. Die Pflege unseres Körpers und unseres Geistes. Self-care wird heute leider allzu häufig entweder gar nicht praktiziert oder falsch.

Was heute schief läuft

Wir leben in einer sehr schwierigen Zeit. Auf der einen Seite haben wir natürlich das Glück, gerade in Deutschland nicht unter Krieg, Hunger, Armut oder ähnlichen krassen Missständen zu leiden. Gleichzeitig sieht unser Alltag so aus, dass wir zu einer Uhrzeit aufstehen, zu der wir noch längst nicht ausgeschlafen sind. Wir stehen auf dem Weg zur Arbeit im Stau und beginnen den Tag mit Frust und Wut. Auf der Arbeit herrschen Stress und Überforderung. Gegessen haben wir bis hierhin wahrscheinlich noch nichts und getrunken zu wenig. Mittags gibt es fast food oder den erstbesten Snack, der uns in die Hände fällt. Nach Feierabend wieder Stau, Frust und Wut. Zuhause erwartet uns dann entweder Hausarbeit, Ärger mit dem ebenfalls gestressten Partner, Ärger mit den vernachlässigten Kindern oder vielleicht auch Einsamkeit. Zeit für Hobbys gibt es selten. Wenn, dann wird noch schnell der Besuch im Fitnessstudio eingeschoben, wobei wir uns vorab noch notdürftig mit einem Proteinriegel stärken. Abends versagten wir auf der Couch und gehen viel zu spät ins Bett, weil wir den nächsten zermürbenden Tag so weit wie möglich nach hinten schieben wollen.

Entfliehe dem Sog!

Natürlich sieht der Alltag der meisten Menschen nicht exakt so aus wie beschrieben. Allerdings werden viele Leser den ein oder anderen Aspekt sicherlich bei sich wieder finden. Fakt ist, dass unsere Gesellschaft von Stress geprägt ist. Jedoch muss man an dieser Stelle betonen: wir sind diesem Stress nicht hilflos ausgeliefert! Dieser Artikel soll kein Ratgeber sein, wie man sein Leben von Grund auf neu gestaltet. Allerdings gibt es ein paar simpler, aber wirkungsvolle Methoden, mit denen man sein Leben in die richtige Richtung lenken kann.

Schlaf

Jeder Mensch weiß, dass Schlaf wichtig ist. Jeder Mensch hat schon einmal davon gehört, dass man im Schnitt ca. 8 Stunden schlafen sollte. Und doch kommen die meisten Menschen auf deutlich weniger Nachtruhe. Viele Menschen sind sogar stolz darauf, besonders wenig zu schlafen. Wie verrückt dies doch eigentlich ist! Wir sind stolz darauf, dass wir unserem Körper nicht die Ruhe geben, die er braucht. Wir sind stolz darauf, die wichtigen Regenerationsprozesse von Körper und Geist zu behindern. Wir sind stolz darauf unsere Gesundheit für die Arbeit aufzuopfern. Finde einen guten Schlafrhythmus! Sorge dafür das ausreichen schläfst, egal viele Stunden dies für dich bedeutet. Sorge dafür, dass du gut schläfst.

Ernährung

Wahrscheinlich hast du das folgende Beispiel schon oft gehört, aber es trifft einfach so gut zu, dass wir es an dieser Stelle wiederholen müssen: wenn wir tanken, achten Sie auch darauf, unser Fahrzeug mit dem richtigen Treibstoff zu versorgen. Niemand würde auf die Idee kommen, sein Auto mit einem billigen, gepanzerten Fusel zu betanken. Sie hätten Angst, dass der Motorschaden nimmt und unser Auto irgendwann einmal liegen bleibt. Und doch gehen wir genauso mit unserem Körper um. Der menschliche Körper braucht Nährstoffe. Er braucht Proteine, die richtigen Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Wenn unser Körper langfristig gesund und leistungsfähig bleiben soll, müssen wir für eine gute Ernährung sorgen. Und doch hat die Ernährung einen so geringen Stellenwert, dass wir sie beiläufig mit irgendwelchen Fertigprodukten abhaken wollen. Das kann auf lange Sicht nicht gut gehen.

Weiter geht es in Teil 2!

Auf die Matte Blog Online Yoga gratis Banner