GUT ZU WISSEN

Hier habe ich einige wichtige und nützliche Hinweise für dich zusammen gestellt, damit du ganz entspannt an deinem Yoga Online Streaming teilnehmen kannst.

Vorbereitung ist das a und o!

Lege dir vor jedem Yoga Kurs, rechtzeitig vor Beginn, deine Hilfsmittel bereit:

  • falls vorhanden, zwei Yogaklötze (alternativ 2 dicke Bücher)

  • eine Decke

  • einen Yogagurt oder normalen Gürtel

  • natürlich eine Yogamatte

Auf die Matte - Online Live Yoga Kurse - Yoga bei aufdiematte
Auf die Matte Yoga - Online Live Kurse - aufdiematte

Quality Time

Suche dir ein möglichst ruhiges Plätzchen und richte dich ein. Vielleicht machst du dir ein paar Kerzen an, bereitest dir dein Lieblingstee zu und machst dir Entspannungsmusik an. Ganz wichtig – stell dein Handy aus stumm oder lass es am besten draußen. Egal was es ist, schaffe dir gerne dein kleines Yoga Ritual vorab. Das stimmt dich auf die Yoga Stunde und deine „Quality Time“ ein!

Gesundheitliche Hinweise:

Wenn du bisher keine Yogaerfahrung gesammelt hast, ist es umso wichtiger, auf den eigenen Körper zu hören. Sollten Übungen (noch) nicht möglich sein, dann erzwinge sie bitte nicht (das gilt auch für die geübten Yogis!). Solltest du Vorerkrankungen haben, bei denen du unsicher bist, ob Yoga die richtige Wahl für dich ist, zögere nicht mir zu schreiben. Auch wenn du schwanger sein solltest, gibt es gewisse Dinge zu beachten. Es spezielles „Schwangerschaftsyoga“ ist nicht unbedingt nötig. Solltest du bereits vor deiner Schwangerschaft Yoga praktiziert haben, kannst du fast wie gewohnt weiter üben. Was dir gut tut und was zu viel ist, ist sehr individuell. Wichtig ist, dass du auf deinen Körper hörst und dir nicht zu viel zumutest.

Yoga bei Auf die Matte - Online Live Yoga Kurse - aufdiematte
Yoga bei Auf die Matte - Online Live Yoga Streaming Kurse - aufdiematte

Yoga für alle

Generell solltest du bei folgenden Erkrankungen besonders achtsam Yoga üben und dich ggf. vorab mit mir in Verbindung setzten.

  • erhöhter Augeninnendruck

  • Bluthochdruck

  • Operationen

  • Gelenkerkrankungen

Sollte von den oben genannten Erkrankungen eine auf dich zutreffen, heißt das nicht automatisch, dass du kein Yoga ausüben kannst, sondern, dass hier einfach etwas Vorsicht geboten ist.

Deine Zeit

Yoga lässt sich wunderbar variieren. Übungen können sowohl leichter, als auch schwerer ausführt werden. Hilfsmittel, wie etwa Yogaklötze, können dir zusätzlich als Ergänzung dienen.

Wenn du meine Kurse regelmäßig besucht, wirst du feststellen, dass ich fast immer verschiedene Variationen der Übungen anbiete. So können Anfänger- und Fortgeschrittene Yogis wunderbar gemeinsam praktizieren.

Auf die Matte - Online Live Yoga Kurse - aufdiematte

Neugierig? Dann melde dich für deine kostenlose Probestunde an