Der große Online Yoga Guide

2020 ist ein verrücktes Jahr! Das Corona-Virus wirbelt unsere Welt ganz schön durcheinander und wir in Deutschland befinden uns zum Zeitpunkt dieses Artikels (November 2020) gerade in einem zweiten Lockdown. Wieder einmal müssen alle Einrichtungen schließen, die nicht zwingend notwendig sind. Hierzu gehören auch Sporteinrichtungen und leider auch Yogastudios.

Online Yoga Guide: Der aktuelle Status

Glücklicherweise hat die Yoga Community bereits aus dem ersten Lockdown gelernt und sich in eine tolle Richtung weiterentwickelt. Das Angebot an Online Yoga in allen erdenklichen Formen ist enorm gewachsen. Damit kann jeder Yogi auch während des Corona-Lockdowns weiter praktizieren und sich keineswegs einschränken.
Während ich diese Entwicklung zwar auf der einen Seite sehr begrüße, muss ich auch festlegen, dass viele Online Yoga Angebote sehr unübersichtlich und teilweise wirklich schlecht gemacht sind. Hierfür verantwortlich sind vor allem zwei Gründe. Zunächst einmal nutzen viele Anbieter ihr neues Online Yoga Angebot nur als Übergang. Sie betreiben eigentlich eine Yoga-Schule und müssen während des Lockdowns für weitere Einnahmen sorgen. Selbstverständlich kann man spontan kein professionelles Online Angebot ausarbeiten und es ist auch nachvollziehbar, dass man in eine Übergangslösung nicht allzu viel Zeit und Geld stecken möchte. Der zweite Grund ist, dass Yoga-Lehrer nun mal keine Webdesigner, Programmierer oder Medien-Experten sind. Es ist keine leichte Aufgabe, beispielsweise ein Video on demand Angebot für Yoga zu erstellen. Zwar gibt es kostenlose oder kostengünstige Möglichkeiten, diese sind aber häufig nur als Notfall-Lösung zu gebrauchen.

Damit du dich in diesem unübersichtlichen Dschungel der Online Yoga Angebote zurecht findest, gebe ich dir in diesem Guide ein paar Hilfestellungen.

  • Welche Angebote gibt es?
  • Welches Angebot ist für dich optimal?
  • Worauf solltest du genau achten?
  • All diese Dinge erfährst du hier!

Online Yoga Guide: Video oder Nicht-Video?

An erster Stelle müssen wir zwischen zwei grundlegenden Angeboten unterscheiden. Online Yoga wird zwar häufig in Form von Videos angeboten, es gibt aber auch andere Formen dieses Services. So findet man zum Beispiel auch interessante Bilder und Texte. Gerade Texte werden im Yoga allzu häufig vernachlässigt. Die körperlich Form des Yoga, die in einer klassischen Yoga-Stunde praktiziert wird, ist nur ein kleiner Teil der umfassenden Yoga-Lehre. Es ist sehr spannend Yoga-Texte zu lesen und tiefer in die Philosophie einzutauchen. Natürlich sollten hier Bücher nach wie vor die erste Wahl sein. Allerdings gibt es eine Reihe hervorragender Blogs und durch den Lockdown haben noch mehr Menschen die Zeit gefunden, interessante Artikel zu verfassen.
Häufig kann auch bereits ein Bild zu neuer Yoga Praxis inspirieren. Momentaufnahmen einer faszinierenden Haltung oder einfach nur schöne Bilder regen mich immer wieder dazu an, neue Dinge auszuprobieren. Wenn es um Bilder geht, ist heutzutage natürlich Instagram die erste Wahl und durch Corona sind tatsächlich viele neue, tolle Yoga Accounts auf dieser Plattform hinzugekommen. Auch ich habe natürlich einen Instagram-Account, sehe mich aber keineswegs als Influencerin. Dennoch habe ich den zweiten Lockdown dazu genutzt, ein wenig aktiver auf dieser Plattform zu werden.

Hier geht es zu meiner Instagram-Seite.

Du siehst, Online Yoga findet nicht immer ausschließlich in Video-Form statt. Aber seien wir einmal ehrlich. Videos sind letztendlich doch die vielleicht spannendste Form und wahrscheinlich der Grund, wieso du diesen Artikel liest. Daher kommen wir nun auch zu diesem Thema.

Online Yoga Guide: Was ist “Yoga on demand”?

Yoga „on demand“ bedeutet so viel wie „auf Bestellung“. Die Yoga Videos werden – mehr oder weniger – professionell gedreht und können dann jederzeit abgerufen werden. In der Regel erhält man den Zugang zu diesen Videos als Paket, bezahlt also einen festen Preis pro Monat und kann alle Videos sehen. Seltener kann man auch einzelne Yoga Videos kaufen bzw. leihen.
Der größte Vorteil von Online Yoga on demand ist die Qualität der Videos. Gute Anbieter investieren mittlerweile sehr viel Arbeit und Geld in die Produktion dieser Videos. Es reicht nicht, einfach nur eine Yoga-Stunde mit dem Handy zu filmen und diese Aufnahme dann zum Kauf anzubieten. Tatsächlich handelt es sich um einen Kurzfilm und dies bedeutet auch, dass sich der Aufwand in Richtung eines Filmes bewegt.

Online Yoga Guide: Yoga on demand ist aufwändig

Dies beginnt bei den Vorbereitungen: Die Online Yoga Stunde muss natürlich präzise geplant werden. Dies umfasst den Ablauf der Stunde, das Tempo sowie die Erklärungen. In aller Regel wird der Ton sogar extra eingespielt und mit der Bildaufnahme zusammengeführt. Wenn ich als Yoga-Lehrerin eine Klasse gebe und dabei spreche, komme ich in manchen Sequenzen außer Atem und befinde mich nicht selten in Haltungen, bei denen ich nicht frei sprechen kann. Auch bereits die Position des Mikrofons wäre hier ein Problem. Wenn das Mikrofon an einer festen Stelle positioniert wird, wird die Tonqualität je nach Yoga-Haltung stark schwanken.
Weiter geht es mit der Beleuchtung und der Location an sich. Eine Outdoor-Location ist sicherlich schön, kann aber bezüglich Störgeräuschen oder Objekten im Bild schwerer kontrolliert werden. Indoor hat man mehr Kontrolle, muss aber mehr Arbeit in die Deko investieren, um die Atmosphäre zu optimieren.
Niemals gelingt im ersten Versuch ein perfekter „One-Shot“. Daher werden mit Sicherheit mehrere Aufnahmen gemacht, von denen entweder die beste Aufnahme ausgewählt wird oder – viel häufiger – die besten Elemente zusammen geschnitten werden. Das Zusammenschneiden selbst ist ebenfalls sehr aufwendig. Es werden nicht nur Bild und Ton kombiniert, es kommen vielleicht auch noch ein Intro, eingespielte Elemente oder Text-Overlays hinzu.
Dieser kurze Abriss der Video-Produktion soll verdeutlichen, wie viel Arbeit in Online Yoga on demand steckt. Im Ergebnis erhalten Nutzer aber sehr hochwertige Videos, die man sich sehr gerne anschaut.

Auf die Matte - Yoga Blog - Der große Online Yoga Guide - Yoga on demand
Yoga on demand ist eine Option für Online Yoga

Online Yoga Guide: Yoga on demand – der entscheidende Nachteil

Leider kommt mit dem Aufwand auch der größte Nachteil von Online Yoga on demand: Die Auswahl. Da es Zeit und Geld kostet, ein solches Video zu produzieren, kann ein Anbieter nicht täglich neue Videos veröffentlichen. Dies sieht man selbst bei den bekanntesten Yoga-Influencern, die häufig solche Videos als weitere Einnahmequelle anbieten. Sie produzieren in der Regel eine Reihe von 5-10 Videos, mehr nicht. Wer nun mit einer kleineren Auswahl zufrieden ist, kann mit Online Yoga in demand sehr glücklich werden. Auch ich habe ein paar Videos, die ich mir bereits mehrere male angeschaut habe. Allerdings schaue ich mir diese Videos in recht großen Abständen an. So habe ich beispielsweise ein schönes Hüftöffner-Video, das ich alle paar Wochen einmal nutze. Für den Großteil meiner Praxis genügt mir dies aber nicht. Viel interessanter ist daher für viele Yogis die Online Yoga Live Übertragung.

Online Yoga Guide: Online Yoga Live Übertragungen

Noch vor einigen Jahren war es undenkbar, täglich ganze Yoga Klasse per Internet zu streamen. Vor der Pandemie waren solche Anbieter auch noch absolute Exoten. Mittlerweile ist die Auswahl deutlich größer. Doch Schritt für Schritt.

Online Yoga Guide: Wie funktionieren Yoga Live Übertragungen?

Das tollste an Yoga Live Übertragungen ist, dass sie so einfach funktionieren. Aus Kundensicht sind hier lediglich 3 Schritte erforderlich:

  • Man benötigt die entsprechende Software
  • Man bucht die jeweilige Online Yoga Klasse
  • Man öffnet den Streaming Link

Ich nutze für meine Yoga Live Übertragungen „Hangouts“, aber es würde grundsätzlich auch mit jeder anderen Software funktionieren. Meinen Kursplan und das Buchungsportal habe ich aktuell bei „Eversports“. Eversports ist eine tolle Plattform für alle möglichen Sportangebote. Sobald man dort einen Account angelegt hat, kann man mit wenigen Klicks unterschiedliche Kurs bei Anbietern deutschlandweit buchen. Der Streaming Link für meine Yoga Live Übertragungen wird immer 15 Minuten vor Beginn der Stunde veröffentlicht. Ein Klick und schon öffnet sich Hangouts. Dann kann die Yoga-Stunde beginnen!

Online Yoga Guide: Brauche ich hierfür besondere Kenntnisse?

Nein. Natürlich kann es mal sein, dass die Technik streikt oder man den richtigen Button übersieht. Die meisten meiner Kunden finden sich aber sehr schnell zurecht. Wer mal Probleme hat, meldet sich bei mir. Bisher habe ich noch jeden Yogi in meinen Stream bekommen.
Wichtig ist auch zu wissen, dass man absolut keine besondere Technik besitzen muss. Yoga Live Übertragungen funktionieren auf jedem halbwegs modernen PC, Tablet oder Smartphone. Auch eine besonders schnelle Internet-Verbindung ist nicht zwingend notwendig. Die meisten Haushalte haben heute ohnehin einen Internetzugang mit mindestens 16.000 Mbit/s, was völlig ausreichend ist.
Nun habe ich zwar gerade eben geschrieben, dass auch Smartphones funktionieren, allerdings würde ich immer zu einem Gerät von mindestens Tablet-Größe raten. Immerhin will man mich auch gut erkennen können, was bei einem Smartphone vielleicht nicht in jeder Position möglich ist.

Auf die Matte - Yoga Blog - Der große Online Yoga Guide - Yoga Live Übertragung
Yoga Live Übertragungen nehmen immer mehr an Beliebtheit zu

 

Online Yoga Guide: Yoga Live Übertragungen aus Anbietersicht?

Beim Thema Yoga on demand habe ich oben beschrieben, welcher Aufwand hinter einem Video steckt. Nun sind Yoga Live Übertragungen leider nicht viel einfacher umzusetzen. Die Planung der Stunde und Auswahl bzw. Herrichtung der Location spielen hier natürlich auch eine Rolle. Das Licht sollte vorher eingestellt werden – während der Live Stunde kann ich nicht anfangen, meine Lampen zu verschieben. Die Kamera muss leistungsfähig sein und auch ein separates Mikrofon ist nötig. Beim Mikrofon habe ich ein professionelles Modell für Tonstudios gewählt, weil mir gerade in ruhigen Phasen der Yoga Stunde die Atmosphäre sehr wichtig ist. Störendes Rauschen ist für mich ein No-Go. Bei der Kamera habe ich mir den Marktführer im Bereich Webcams gegönnt. Hier sollte man meiner Meinung nach nicht sparen.
Während der Internetanschluss für Kunden nicht so wichtig ist, musste ich meinen Anschluss aufstocken, um eine ausreichende Geschwindigkeit beim Upload zu gewährleisten. Immerhin werden über eine Stunde lang viele Daten übertragen.
Beim Yoga on demand kommt nach der Aufnahme noch die Nachbearbeitung hinzu. Diese entfällt bei Yoga Live Übertragungen zwar, dafür kommt eine andere Software ins Spiel. Ich nutze eine Software, die eigentlich aus dem Streamen von Games stammt. Diese Software ermöglicht mir beispielsweise das permanente Einblenden meines Logos oder einen Intro-Bildschirm bevor die Stunde startet. Solche Dinge sind heutzutage wichtig, da sie einen professionellen Eindruck vermitteln. Niemand möchte eine Yoga Live Übertragungen mit rauschendem Ton, verwackeltem Bild und amateurhaftem Anschein sehen.

Online Yoga Guide: Der entscheidende Vorteil von Yoga Live Übertragungen

Ich habe bezüglich Yoga on demand geschrieben, dass der enorme Produktionsaufwand es unmöglich macht, täglich neue Videos zu veröffentlichen. Anders ist es bei Yoga Live Übertragungen. Ich kann täglich streamen und meinen Kunden täglich eine neue Einheit bieten. Natürlich wiederholen sich auch hier manche Elemente. Auch in einer Yogaschule vor Ort, werden sich Teile eine Stunde wiederholen. Dennoch plane ich jede Einheit separat und folge einem übergeordneten System. So habe ich ein Schema für das ganze Jahr und wähle für jeden Monat einen Schwerpunkt.

Der November 2020 steht zum Beispiel unter dem Schwerpunkt „Herzöffner“.

Diese Individualität kann ich durch Yoga Live Übertragungen immer gewährleisten.
Sehr zu schätzen wissen meine Kunden weiterhin, dass ich per Kamera auf sie eingehen kann. Wer anonym bleiben möchte, kann dies ohne Probleme tun. Eine eigene Kamera ist nicht verpflichtend; Teilnehmer meiner Stunden können auch ohne eigene Videoübertragung bei mir teilnehmen. Wer seine Kamera (die meisten Geräte haben eine Kamera intern verbaut) einschaltet, ermöglicht es mir, zu korrigieren. Ich sehe, ob jemand die Hände falsch positioniert oder das Becken nicht kippt. Ich kann Tipps geben, wenn die Krähe nicht klappt oder die Brücke aussichtslos erscheint. Ich kann aber auch motivieren und loben. Dies ist bei Yoga in demand leider nicht möglich. Daher kommen Yoga Live Übertragungen sehr nahe an Yoga-Stunden in einer Schule vor Ort heran.

Die vielen weiteren Vorteil von Yoga Live Übertragungen habe ich ausführlich in diesem Artikel beschrieben.

Online Yoga Guide: Yoga Live Übertragungen – der Nachteil

Ich möchte an dieser Stelle aber auch fair sein und einen Nachteil der Yoga Live Übertragungen festhalten. Ich streame aktuell von Montag bis Samstag täglich genau einen Kurs. Zwar gebe ich mir Mühe, möglichst interessante Zeiten anzubieten, damit die meisten Menschen an meinen Stunden teilnehmen können. Dennoch wird es sicherlich vorkommen, dass meine Zeiten einfach nicht passen. Wer an meiner Stunde am Dienstag um 18:30 Uhr nicht teilnehmen kann, hat an diesem Dienstag – zumindest aktuell – keine andere Option bei mir. Yoga on demand ist hingegen jederzeit verfügbar.
Ich möchte jetzt noch nicht zu viel verraten, aber: Wäre es nicht optimal, wenn jemand Yoga Live Übertragungen und Yoga on demand zusammen anbieten würde? Mehr verrate ich nicht…

Online Yoga Guide: Fazit

Nicht zuletzt durch Corona hat das Angebot an Online Yoga enorm zugenommen. Es gibt viele Yoga Blogger, interessante Bilder und natürlich Yoga-Videos. Letztere können als Yoga on demand oder Yoga Live Übertragungen vorkommen. Beide Seiten haben Vor- sowie Nachteile, wobei ich Yoga Live Übertragungen durch die Individualität bevorzuge.

Auf die Matte Blog Online Yoga gratis Banner